Bild_Wealer Ben

Seit April 2017 bin ich Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung im thematischen Forschungscluster “Die Große Transformation“.

Dissertationsthema: Decommissioning of Nuclear Power Plants and Storage of Nuclear Waste – International Comparison of Organization Models and Policy Perspectives.

 

Nach dem Ausstieg aus der Atomenergie stehen die deutsche Bundesregierung und die Kraftwerksbetreiber vor großen Herausforderungen: dem Rückbau der Atomkraftwerke und der Endlagerung von radioaktiven Abfällen. Mit dieser Problematik sieht sich nicht nur Deutschland konfrontiert. Ziel der Forschungsarbeit ist es in erster Linie die einzelnen Organisationsmodelle von sechs starken Atomnationen: Deutschland, USA, UK, Frankreich, Schweden und die Schweiz bezüglich der Finanzierung und der Produktion – die Organisation und Durchführung – des Rückbaus und der Endlagerung zu analysieren, zu vergleichen und so Schlussfolgerungen bzgl. zukünftiger Politikinstrumente zu ziehen.
Anhand eines interdisziplinären, technisch-ökonomischem Ansatz, wird auf die technischen Charakteristiken des Rückbaus und der Endlagerung sowie die bestehenden Interdependenzen eingegangen. Andererseits erfolgt ebenfalls eine finanzielle und institutionen-ökonomische – die bisher in der Forschung vernachlässigt wurde – Beurteilung, da das Ziel ein kosteneffizienter Prozess sein soll. Hierbei steht die Informationsasymmetrie, welche zwischen der oligopolistischen Atomwirtschaft und der Regulierungsbehörde herrscht, im Mittelpunkt der Analyse. Insbesondere die Schnittstelle zwischen Finanzierung, Bereitstellung von Dienstleistungen sowie Regulierung steht im Fokus. So sollen die Interdependenzen, mögliche Synergieeffekte aber auch mögliche Hindernisse, die eventuell Verzögerungen und Kostensteigerungen zur Folge haben, untersucht werden. Ziel des Forschungsvorhabens ist die Bewertung der volkswirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit von Produktionsansätzen und Finanzierungslösungen für den Rückbau von Atomkraftwerken und die Entsorgung von schwach- und mittelradioaktiven sowie hochradioaktiven Abfalls.

Erstbetreuer: Prof. Dr. Christian von Hirschhausen
Zweitbetreuer: Prof. Dr. Claudia Kemfert

Kurzvita:

Seit 04/2017 Doktorand an der Technischen Universität Berlin am Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP)
Seit 04/2017 Promotionsstipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Cluster Transformationsforschung
04/2015-04/2017 Projektsteurer im Kraftwerksbau
10/2013-12/2016 Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Berlin mit dem Schwerpunkt „Energie und Ressourcen“, Abschluss: Master of Science
10/2009-10/2013 Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Technischen Universität Berlin mit dem Schwerpunkt „Maschinenbau und Verkehrswesen“, Abschluss: Bachelor of Science

Forschungsinteressen:

Neue Institutionenökonomie (Organisationsmodelle, Wettbewerb und Regulierung), Energiepolitik und -wirtschaft, Atomkraft (Rückbau von AKW, Endlagerung, Brennstoffkreislauf, Wirtschaftlichkeit von AKW), Transformationsforschung

Netzwerke:

Transformationscluster der Heinrich-Böll-Stiftung
International Association of Energy Economics

Publikationen:

Wealer, B. / Czempinski, V. / Hirschhausen, C. von / Wegel, S. (2017): Nuclear Energy Policy in the United States: Between Rocks and Hard Places; IAEE Energy Forum Second Quarter 2017, P. 25 – 29. (Download, externer Link)
Wealer, B. / Gerbaulet, C. / Seidel, J. / von Hirschhausen C. (2015): Stand und Perspektiven des Rückbaus von Kernkraftwerken in Deutschland (»Rückbau-Monitoring 2015«). DIW Data Documentation 81. (Download, externer Link)

Kapitel:

„Decommissioning of Nuclear Power Plants and Storage of Nuclear Waste: Experiences from Germany, France, and the UK“. The Book with the title „The economic future of nuclear power: 30 years after Chernobyl and 5 years after Fukushima” is going to be published by Prof. Dr. Haas (TU Wien) in 2017.

Präsentationen und Vorträge:

Wealer, B. (2017/06/21): Decommissioning of Nuclear Power Plants and Storage of Nuclear Waste in Western Europe and the US: Lessons Learned and Perspectives for Asian Nuclear Countries; im Rahmen der 40th IAEE International Conference, Singapore.
Wealer, B. / Seidel, J. (2016/06/20): Decommissioning of Nuclear Power Plants and Storage of Nuclear Waste: International Comparison and Policy Perspectives; im Rahmen der 39th IAEE International Conference, Bergen, Norway.
Wealer, B. / Seidel, J. (2015/11/05): Rückbau-Monitoring 2015 – Stand und Perspektiven des Rückbaus von Kernkraftwerken in Deutschland, Vortrag beim Berlin Seminar on Energy and Climate Policy (BSEC), Berlin. (Download, externer Link)

Kontakt:

Technische Universität Berlin
Fachgebiet Wirtschafts- und
Infrastrukturpolitik (WIP), Sekretariat H 33,
z. Hd. Ben Wealer
Straße des 17. Juni 135
D-10623 Berlin
bw@wip.tu-berlin.de