jzObwohl die Energiewende auf abstrakter Ebene in Umfragen auf große Zustimmung stößt, nehmen lokale Konflikte um Energiewendeprojekte zu. In meiner Dissertation untersuche ich drei verschiedene lokale Konflikte um den Bau von Windkraftanlagen in Deutschland. Dabei werden sowohl die Protestgruppen als auch die Protestadressaten (Politik, Verwaltung, Unternehmen), die Bevölkerung vor Ort sowie die Lokalmedien als vermittelnde Instanzen in den Blick genommen. Welche Dynamiken entstehen in diesen lokalen Konflikten? Welche Argumente sind in den Auseinandersetzungen und Konfliktkonstellationen zentral? Schließlich soll vergleichend auf Grundlage der drei Fallstudien die Frage diskutiert werden, welche Folgen solche lokalen Konflikte für das Prinzip der Repräsentation und etablierte demokratische Kommunikationsprozesse auflokaler Ebene haben.

Dissertationstitel: Vom „Kampf gegen Windmühlen“ – eine vergleichende Analyse von Bürgerprotesten gegen Windkraft in Deutschland

Erstbetreuer: Prof. Dr. Franz Walter (Göttinger Institut für Demokratieforschung)

 

Kurzvita

Seit 10/2016 Promotionsstipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Mitglied im Cluster Transformationsforschung

Seit 09/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende“ am Göttinger Institut für Demokratieforschung

07/2009 – 04/2013: Studentische Hilfskraft im Büro des Vizepräsidenten (Prof. Dr. Ulrich Sarcinelli) an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau

09/2008 – 12/2012: diverse Stellen als studentische Hilfskraft am Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung Politikwissenschaft der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, u.a. Mitarbeit im Projekt E-Government-Strukturen in internationalen Partnerschaften am Beispiel Rheinland-Pfalz

2009-2014: Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

2008 – 2014: Magisterstudiengang Politikwissenschaft (HF), Philosophie (NF) und Germanistik (NF) an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.

 

Mitgliedschaften und Netzwerke

Vorstandsmitglied der Internationalen Ernst-Bloch-Gesellschaft e.V.

Mitglied Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

 

Forschungsinteressen

qualitative Sozialforschung

Konflikte im Kontext der Energiewende

Protest- und Bewegungsforschung

 

Publikationen

Hoeft, Christoph; Messinger-Zimmer, Sören; Zilles, Julia (Hrsg.): Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking. Bielefeld 2017.

Hoeft, Christoph; Messinger-Zimmer, Sören; Zilles, Julia: Einleitung, in: Dies. (Hrsg.): Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking. Bielefeld 2017, S. 9-39.

Marg, Stine; Zilles, Julia; Schwarz, Carolin: „Das Maß ist voll!“ Proteste gegen Windenergie, in: Christoph Hoeft, Sören Messinger-Zimmer und Julia Zilles (Hrsg.): Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking. Bielefeld 2017, S. 63-95.

Zilles, Julia: „Absolut einseitig orientiert“ oder „Echo der Auseinandersetzung“. Die Rolle der Medien in lokalen Konflikten, in: Christoph Hoeft, Sören Messinger-Zimmer und Julia Zilles (Hrsg.): Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking. Bielefeld 2017, S. 195–205.

Hoeft, Christoph; Messinger-Zimmer, Sören; Zilles, Julia: Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Ein Fazit in neun Thesen, in: Dies. (Hrsg.): Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking. Bielefeld 2017, S. 235–254.

Zilles, Julia; Schünemann, Wolf J.: Profilierung aus Protest. Diskursive Strategien der Protestkommunikation und Akteurskonstitution, in: Heidrun Kämper, Martin Wengeler (Hrsg.): Protest – Parteienschelte – Politikverdrossenheit. Politikkritik in der Demokratie, Bremen 2017, S. 155-171.

Zilles, Julia: Protest im Dunkel des gelebten Augenblicks, in: Doris Zeilinger (Hrsg.): Vorschein 34. Jahrbuch der Ernst-Bloch-Assoziation. Nürnberg 2017, S. 191-205.

Hensel, Alexander; Zilles, Julia. Kongress, Knatsch und Krise: Der #DVPW2015, in: Alexander Hensel, Daniela Kallinich, Julia Kiegeland, Robert Lorenz, Robert Mueller-Stahl (Hrsg.): Demokratie in Aufruhr. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung. Stuttgart 2016, S. 282-286.

Zilles, Julia; Schünemann, Wolf J.: Wie findet man als Gegner statt?, in: Alexander Hensel, Daniela Kallinich, Julia Kiegeland, Robert Lorenz, Robert Mueller-Stahl (Hrsg.): Demokratie in Aufruhr. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung. Stuttgart 2016, S. 58-64.

Zilles, Julia; Schwarz, Carolin: Bürgerproteste gegen Windkraft in Deutschland – Organisation, Handlungsstrategien und Themen, in: Informationen zur Raumplanung, H.6/2015, S.669-679.

Zilles, Julia: „Widerstand und Friede“: Eine Analyse der Berichterstattung zu Ernst Blochs Friedenspreisrede, in: Francesca Vidal (Hrsg.): Der Traum des Unbedingten. Erörterungen im Anschluss an Ernst Bloch. Bloch-Jahrbuch 2014/15. Würzburg 2015, S. 31-55.

Schünemann, Wolf; Zilles, Julia: Wie wird man Gegner? Eine Analyse der diskursiven Konstitution von Protestakteuren am Beispiel von ‚Stuttgart 21‘, in: Marianne Kneuer (Hrsg): Standortbestimmung Deutschlands: Innere Verfasstheit und internationale Verantwortung. Baden-Baden 2015, S. 279-302.

Zilles, Julia: „Oben bleiben“ – Die heterogenen Argumente der Gegner von ‚Stuttgart 21‘, in: Dennis Frieß, Julia Jax und Anna Michalski (Hrsg.): Sprechen Sie EU? Das kommunikative Versagen einer großen Idee. Beiträge zur 9. Fachtagung des DFPK. Berlin 2014, S. 259-278.

Schünemann, Wolf J.; Zilles, Julia: Die Vermessung der Netzwerkgesellschaft – Internationale Statistiken und Evaluationen als empirische Grundlagen für die vergleichende Forschung, in: Wolf J. Schünemann, Stefan Weiler (Hrsg.): E-Government und Netzpolitik im europäischen Vergleich. Baden-Baden 2012, S. 39-69.

 

Konferenzbeiträge (Auswahl)

„Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. 10 Thesen“, 9. Niedersächsische Energietage, Fachforum 4: „Energiewende: (er)neuerbare Arbeitswelt?“. Goslar, 1.-2.11.2016.

„Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende“, 10. Sächsischer Klimakongresses. Vom Verhandeln in Paris zum Handeln in Sachsen. Dresden, 29.10.2016

„Energiewende und soziale Konflikte“, (De)zentrale Energiewende – Wirklichkeiten, Widersprüche und Visionen. Konferenz des Leibniz-Forschungsverbundes. Berlin, 30.06.2016. (gemeinsam mit Sören Messinger-Zimmer)

„‚Energiewende‘ and citizens’ protest. Local conflicts, actors and dynamics“, UFZ EnergyDays 2016. Leipzig, 23.03.2016

„Protest im Dunkel des gelebten Augenblicks“, Dunkel des gelebten Augenblicks. 30 Jahre Ernst-Bloch-Assoziation. Ludwigshafen, 08.11.2015.

„Diskursive Strategien von Protestkommunikation – Zwischen Plan B, Populismus, Diskreditierung, Expertentum und Stellvertreterfunktion“, Protest – Parteienschelte – Politikverdrossenheit. Politikkritik in der Demokratie. Tagung der AG Sprache in der Politik. Trier, 7.-9.5.2015.

„‚Widerstand und Friede‘ Die Friedenspreisrede von Ernst Bloch“, Die Utopie des Friedens. Herbsttagung der Internationalen Ernst-Bloch-Gesellschaft. Ludwigshafen, 17.10.2014.

„Diskurs im Feuilleton – Ernst Bloch als Publizist“, Entdeckungen 11: „Medien, Masse, Macht, Moderne“. Leipzig, 29.11.2013.

„Wie wird man Gegner? Eine Analyse der diskursiven Konstitution von Protestakteuren am Beispiel von ‚Stuttgart 21‘“, Nachwuchstagung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft. Tutzing, 15.11.2013 (gemeinsam mit Wolf. J. Schünemann).

 

Kontakt

Mail: julia.zilles [at] demokratie-goettingen.de

Twitter: @JuliaZilles